0
0

Gleitschirmfliegen auf Lanzarote

Von 5 Jahr
Hängegleiter
2 302
Gleitschirmfliegen auf Lanzarote
Lanzarote ist die nordöstlichste der sieben großen Kanarischen Inseln. Sie ist vulkanischen Ursprungs und das unterscheidet sie von den anderen Kanarischen Inseln. Für ihren vulkanischen Charakter ist die Insel als „Isla de los Volcanes“ (die Insel der Vulkane) bekannt. Die Insel ist auch, vor allem im Winter, ein beliebtes Ziel vieler Gleitschirmflieger. Die Vulkanhügel gelten als optimale Startpunkte und lange Sandstrände und Gebiete ohne Stromleitung bieten eine gute Landebahn. Damit wird ein Flug über das Gebirge Risco de Famara ein wunderschönes Erlebnis…

Die beste Zeit zum Gleiten ist von Oktober bis März. Man kann an verschiedenen Orten der Insel fliegen und so richtet man sich einfach nach der aktuellen Wetterlage und sucht sich den passenden Platz aus. Zu den bekanntesten Plätzen gehören:

Chimidas – Risco de Famara:

Diese Startbahn befindet sich direkt in dem Gebirge Risco de Famara. Der Ort ist besonders günstig bei Nordwind. Nach dem Start fliegt man über ein ansteigendes Relief, welches sich in eine große steile Klippe verwandelt. An der Klippe entlang kommt man zu Mirardor del Rio – einem wunderschönen Aussichtsplatz. Bei gutem Wetter und ausreichender Höhe kann man sogar bis zur nächsten Insel Isla Graciosa weiterfliegen.

Richtung: Nord.
Starthöhe: 450m
Landebahn: Famara Strand

Mala – Presa de Mala

Der Ort befindet sich neben dem Wasserdamm Presa de Mala, nordwestlich des Dorfes Mala, Haria. Die Anfahrt erfolgt auf einer unbefestigen Feldstrasse von Mala Richtung Wasserdamm. Der Ort ist besonders günstig bei Nordostwind.

Richtung: Nordost
Starthöhe: 250m
Landebahn: Gebiet beim Startpunkt.

El Cuchillo – La Caldera del Cuchillo

Die Startbahn liegt im Bezirk Tinajo, 0,5 km nordöstlich vom Dorf El Cuchillo. Die Anfahrt erfolgt auch hier auf einer Feldstrasse. Besonders geignet bei mittelstarkem Nordwind. Der Vulkan in der Nähe macht das Fliegen besonders aufregend!

Richtung: Nord
Starthöhe: 200m
Landebahn: nördlich vom Startpunkt, event. auch südlich davon

Mirador del Río – Órzola

Die Anlage befindet sich im Bezirk Haria, 4km von Orzola. Die Anfahrt ist nur mit einem Geländewagen möglich.  Geignet bei Nordostwind!

Richtung: Nord
Starthöhe: 450m
Landebahn: Südseite von Orzola (Fussballplatz)

Quelle: ilanzarote.com. Foto: Tom Weissenberger, famaraiso.es, Robert Schwarzenbacher. Video: youtube.com